Freitag, 02. September 2016, 13:30 – 16:00 Uhr

IFA-Messegelände, Halle 6.3 / Pressezentrum

Leipzig, 29. August 2016 – Auch in diesem Jahr fand wieder das Presseforum der Produktions- und Technikkommission von ARD und ZDF (PTKO) traditionell im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin statt.

Die terrestrische Fernsehverbreitung erreicht in ihrer zweiten digitalen Entwicklungsstufe das HD-Qualitätslevel mit den derzeit modernsten Übertragungs- und Codierungsstandards. Nach dem erfolgreichen Start der ersten Stufe in diesem Frühjahr steht der eigentliche Umstieg Ende März 2017 bevor. Bei dieser Herausforderung und den Änderungen bei der neuen DVB-T2 Plattform bleibt der einfache Empfang der öffentlich-rechtlichen Fernsehangebote ganz ohne laufende Zusatzkosten für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer bestehen.

Neben den Weiterentwicklungen bei der linearen Fernsehverbreitung zu größerem Programmangebot und zu verbesserter Bild- und Tonqualität entwickelt sich das Programmangebot insgesamt in sehr vielfältiger Weise. Nicht zuletzt getrieben von den technischen Möglichkeiten, die eine Nutzung der verschiedensten Inhalte fernab vom Programmschema und der Übertragungstechnologie ermöglicht. In der non-linearen Welt der Angebote bestimmen spezifische Merkmale das „Digitale Produkt-Portfolio“. Maßnahmen zur Auffindbarkeit der Inhalte haben hier beispielsweise sehr großen Einfluss auf den Stellenwert und Erfolg des Angebots - deutlich stärker ausgeprägt als bei linearen Angeboten.

Nach Begrüßung durch Dr. Ulrich Liebenow, Betriebsdirektor des mdr, zum diesjährigen Presseforum der PTKO von ARD und ZDF eröffnete der Intendant von Radio Bremen, Jan Metzger, die Veranstaltung mit seiner Keynote.

Nach dem anschließenden Impulsreferat zum bevorstehenden Übergang von DVB-T auf „DVB-T2“ folgte eine Diskussionsrunde mit Carine Lea Chardon, ZVEI-Fachverband Consumer Electronics, Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der Freenet AG und Dr. Volker Zota, Ressortleiter Audio und Video der Fachzeitschrift c’t.
Die Diskussionsrunde moderierte Gerald Meyer vom rbb.

Im zweiten Veranstaltungsteil stellte Wolf-Dieter Jacobi, Leiter der ARD Steuerungsgruppe „Digitales Produkt-Portfolio“ und Fernsehdirektor des mdr, in einem Impulsreferat dar, wie die „Bereitstellung digitaler Produkte“ zukünftig aussehen soll. In den drei folgenden Präsentationen wurde beispielhaft verdeutlicht, was darunter u. a. zu verstehen ist.

In der ersten Präsentation griff Dr. Andreas Bereczky, Produktionsdirektor ZDF das Thema UHD/4K aus Sicht von ARD und ZDF auf.

Mit einem „Blick in die Werkstatt“ seiner Kolleginnen und Kollegen verriet Malte Blumberg, Head of Bits and Pixels /Junges Angebot von ARD und ZDF in der zweiten Präsentation, wie weit die Startvorbereitungen für das neue Angebots fortgeschritten sind.

Uwe Welz, Leiter ARD Play-Out-Center Potsdam, gab in der abschließenden Präsentation einen beispielhaften Überblick über Möglichkeiten des barrierefreien Zugangs zu den ARD Angeboten auf Basis von HbbTV, u. a. zur Untertitelung.

Sabine Dahl, rbb, moderierte den zweiten Veranstaltungsteil.

Das PTKO-Presseforum fand wieder in der Messehalle 6.3 im Pressebereich statt.

Dr. Ulrich Liebenow
Vorsitzender der Produktions und Technik-Kommission von ARD und ZDF


Kontakt Organisation:

E-Mail: Info@ptko-presseforum.de
fon: +49 331 97 993 50 007
fax: +49 331 97 993 50 009